EVEREST

Das EVEREST ist sowohl zu fin­den am Fried­richs­platz mit einer Außen­ter­ras­se und bis zu 150 Sitz­plät­zen und sei­nem wun­der­schö­nen Blick über den Fried­richs­platz und auf das Fri­de­ri­cia­num, dem ers­ten Muse­um auf dem Kon­ti­nent – als auch in der Königs-Gale­rie mit über 90 Sitz­plät­zen und einem uner­war­te­ten Sky­line­Blick über den Fried­richs­platz. Als wei­te­re Attrak­ti­on ergänzt eine von unten nicht ein­seh­ba­re Frei­luft-Ter­ras­se unse­re ein­zig­ar­ti­ge Loca­ti­on.
Das Restau­rant

Das Restau­rant

befin­det in der Königs-Gale­rie mit über 90 Sitz­plät­zen und einem uner­war­te­ten Sky­line­Blick über den Fried­richs­platz. Als wei­te­re Attrak­ti­on ergänzt eine von unten nicht ein­seh­ba­re Frei­luft-Ter­ras­se unse­re ein­zig­ar­ti­ge Loca­ti­on.

Hier kön­nen Sie sich von unse­ren Küchen­chefs und unse­rem freund­li­chen Ser­vice­per­so­nal mit exo­ti­schen Gerich­ten des indi­schen Sub­kon­ti­nents, inter­na­tio­na­len Snacks und exqui­si­ten, auf­re­gen­den Kom­po­si­tio­nen und Cock­tails Ihren Gau­men ver­wöh­nen las­sen!

Sli­de 2 Hea­ding
Click edit but­ton to chan­ge this text. Lorem ipsum dolor sit amet con­sec­te­tur adi­pi­scing elit dolor
Click Here
Sli­de 3 Hea­ding
Click edit but­ton to chan­ge this text. Lorem ipsum dolor sit amet con­sec­te­tur adi­pi­scing elit dolor
Click Here

BISTRO

Weit hin­ten, hin­ter den Wort­ber­gen, fern der Län­der Voka­li­en und Kon­so­nan­ti­en leben die Blind­tex­te. Abge­schie­den woh­nen sie in Buch­stab­hau­sen an der Küs­te des Seman­tik, eines gro­ßen Sprach­oze­ans. Ein klei­nes Bäch­lein namens Duden fließt durch ihren Ort und ver­sorgt sie mit den nöti­gen Rege­lia­li­en. Es ist ein para­dies­ma­ti­sches Land, in dem einem gebra­te­ne Satz­tei­le in den Mund flie­gen.

Nicht ein­mal von der all­mäch­ti­gen Inter­punk­ti­on wer­den die Blind­tex­te beherrscht – ein gera­de­zu unor­tho­gra­phi­sches Leben. Eines Tages aber beschloß eine klei­ne Zei­le Blind­text, ihr Name war Lorem Ipsum, hin­aus zu gehen in die wei­te Gram­ma­tik. Der gro­ße Oxmox riet ihr davon ab, da es dort wim­me­le von bösen Kom­ma­ta, wil­den Fra­ge­zei­chen und hin­ter­häl­ti­gen Semi­ko­li, doch das Blind­text­chen ließ sich nicht beir­ren.

BARLOUNGE

Weit hin­ten, hin­ter den Wort­ber­gen, fern der Län­der Voka­li­en und Kon­so­nan­ti­en leben die Blind­tex­te. Abge­schie­den woh­nen sie in Buch­stab­hau­sen an der Küs­te des Seman­tik, eines gro­ßen Sprach­oze­ans. Ein klei­nes Bäch­lein namens Duden fließt durch ihren Ort und ver­sorgt sie mit den nöti­gen Rege­lia­li­en. Es ist ein para­dies­ma­ti­sches Land, in dem einem gebra­te­ne Satz­tei­le in den Mund flie­gen.

Nicht ein­mal von der all­mäch­ti­gen Inter­punk­ti­on wer­den die Blind­tex­te beherrscht – ein gera­de­zu unor­tho­gra­phi­sches Leben. Eines Tages aber beschloß eine klei­ne Zei­le Blind­text, ihr Name war Lorem Ipsum, hin­aus zu gehen in die wei­te Gram­ma­tik. Der gro­ße Oxmox riet ihr davon ab, da es dort wim­me­le von bösen Kom­ma­ta, wil­den Fra­ge­zei­chen und hin­ter­häl­ti­gen Semi­ko­li, doch das Blind­text­chen ließ sich nicht beir­ren.

THALI

FÜR EINSTEIGER
IN DIE INDISCHEN KÜCHE

© All rights reserved

Made with ❤ by Elementor

Scroll Up